Filmanzeiger: Rising Stars, Falling Stars mit Vaginal Davis; Dezember 2011

Dezember 2011: Der Wahnsinn aus dem Schuppen. (Madness from the Shed.)
Vaginal Davis spricht über das frühe japanische Filmjuwel KURUTTA IPPEIJI (Eine Seite des Wahnsinns) und seinen Regisseur Teinosuke Kinugasa, über die Vorzüge von Berlin zur Weihnachtszeit und warum sie reif für ein erholsames Koma ist.

Rising Stars, Falling Stars
KURUTTA IPPEIJI (JP 1926; ca. 60') von Teinosuke Kinugasa
Am Klavier: Eunice Martins
Donnerstag 22.12, 21:30
Kino Arsenal

http://www.arsenal-berlin.de
blog.vaginaldavis.com
http://www.multicult.fm
http://www.facebook.com/filmhighlights

Sprecher: Vaginal Davis, Manuel Schubert
Musik & Klang: Felix Knoke
Produktion: Manuel Schubert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s