1 × SPON-Archiv: Steuerhinterziehung im Internet

Wo es gerade wieder um die Verantwortung der Handelsplattformen Ebay und Amazon und die Steuerhinterziehung von zweifelhaften Onlinehändlern geht: Vor ein paar Jahren erfuhr ich von einem Steuerfahnder, dass die niedersächsische Steueraufsicht Ebay und Amazon dazu zwingen wollten, automatisiert alle Händlerdaten an seine Behörde zu übermitteln.

Müssen Internetfirmen wie Amazon und Ebay Händlerdaten im großen Umfang an die Steuerbehörden weitergeben?, fragte ich damals bei Spiegel Online und konnte antworten: Nein, denn das niedersächsische Finanzgericht hatte damals den Wunsch nach einem Sammelauskunftverfahren verneint.

Bis dahin rückten Amazon, aber auch andere große Handelsplattformen wie Ebay im Einzelfall Daten zu verdächtigen Händlern heraus, die zuvor von den Fahndern identifiziert werden mussten. Das Sammelauskunftverfahren sollte die mühselige Arbeit mit der schon damals veralteten Crawler-Software XPpider (Kasten links) vereinfachen.

Die Fahnder hatten Glück: In zweiter Instanz verdonnerte der Bundesfinanzhof die Plattformbetreiber zur Teilnahme am Sammelauskunftverfahren. Betroffen ist seitdem jeder Dienst, der Personen erlaubt, unter Pseudonym Waren anzubieten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s